Georgstag – Sie trotzten Wind und Regen!

Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Pfadfinder Hainsacker an der Veranstaltung zum Georgstag (Schutzpatron der Deutschen Pfadfinderschaft Stankt Georg/ DPSG)  am 04.04.19 an der Aktion des Landkreises unter dem Motto „Rama-dama“ und kämpften hier gegen einen besonderen Drachen unserer Zeit – die Umweltverschmutzung. Trotz viel Regen und kaltem Wind sammelten Kinder, Jugendlichen, Leiterinnen und Leiter Müll rund um die Umgehungsstraße in Hainsacker. Dabei kamen auch dieses Jahr wieder einige Säcke Müll zusammen. Ein besonderes Augenmerk lag wieder auf dem außergewöhnlichsten Gegenstand, der gefunden wurde. Neben vielen Essensverpackungen, Trinkflaschen und Zigarettenschachtel/ -stummel stachen CD‘s, Flipflops und eine Schürzte aus dem gesammelten Müll heraus. Um die Aktion attraktiver für die Kinder, sowie für deren Eltern zu gestalten, verbanden wir das Müllsammeln mit einer kleinen Schnitzeljagt. Dabei mussten einige Stationen gelöst werden. Inhalt waren jeweils unterschiedliche Pfadfindertechniken und Wissensfragen. Auch diese Aufgabe lösten die Kids spielend. Später ließen wir den Abend gemeinsam am Lagerfeuer mit Knackern und Stockbrot ausklingen. Unsere die Aktion „Rama dama“ lässt sich super mit dem Jahresmotto 2019 der DPSG vereinen: Das Motto lautet „vollKOSTbar“. Hier sollen die Mitglieder der DPSG ein ganzheitliches Bewusstsein von Körper, Gefühlen und Geist entwickeln. Ihren Körper begreifen sie als schützenswerten und aktiven Teil ihrer Persönlichkeit. Um sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn zu schützen, gehört es, gerade für Pfadfinderinnen und Pfadfinder dazu Verantwortung für sich zu übernehmen und mit wachen Augen auf seine Umwelt zu achten. So kann man beispielsweise versuchen den Kreislauf, der dazu führt, dass Mikroplastik in unser Trinkwasser landet, zu unterbrechen. So ist es möglich „fit. gesund. und gut drauf.“ zu leben. Somit trägt das Müllsammeln auch dazu bei, dass wir uns gesünder ernähren und leben.

Lagerbautenplatz-Projekt

Lagerbautenplatz Projekt: Wie seit langen angekündigt ist es jetzt endlich soweit! Nach etlichen Planungstreffen, Kostenvoranschlägen, der Einreichung eines Bebauungsplans beim Landratsamt Regensburg samt Zusage zu unserem Bauvorhaben und schweißtreibenden Stunden, wurde am 22.03.2019 der erste Spatenstich für unser neues Lager am Lagerbautenplatz gesetzt. Unsere handwerklich begabtesten Helfer arbeiten seitdem jede freie Minute in ihrer Freizeit an unserem neuen Gerätehaus. Sie trotzen dem Wetter und überwanden jedes Hindernis. Das heißt konkret, dass sie eine Baugrube ausgehoben haben, Frostschutzkies einbrachten und im Anschluss eine Bodenplatte betonierten. Als nächstes installierten sie die Holzschwelle und begannen mit dem Zusammensetzen der Wände aus Holzbalken. Etliche Winkel, Schrauben und Nerven sind bereits verbraucht aber gerade deswegen nimmt das Gerätehaus immer mehr Gestalt an. Die kompostierbare Toilette ist nutzungsbereit und wartet auf ihren ersten Einsatz. Auch das Fenster wartet nur noch auf seinen Einbau. Alles in allem lassen sich von Tag zu Tag große Fortschritte erkennen. Mit diesem Haus wird unserer Lagerbautenplatz besser nutzbar. Langfristig ist es so möglich beispielsweise Gruppenübernachtungen bei jedem Wetter zu ermöglichen. Zusätzlich bietet das Haus Stauraum für alle Materialien und die Möglichkeit Brennholz trocken zu lagern.                      

Dankeschön!

Exemplarische Woche eines Leiters: Montag: 17:30-19:00 Uhr Gruppenstunde Dienstag: 1x im Monat Leiterrunde Mittwoch: Vorbereitung eines Ak´s – z.B. Stammeslager Wochenende: gemeinsame Stammesaktion z.B. Maifest oder Leiterweiterbildung So kann eine durchschnittliche Leiterwoche aussehen. Man bemerkt schnell, dass Leiter sein bei den Pfadfindern mit viel Aufwand, aber auch mit viel Freude verbunden ist. Letztendlich heißt einmal wöchentlich ein Gruppenstunde vorbereiten, aufs Jahr verteilt, 38-mal sich Inhalte für eine Gruppenstunde auszudenken. Zusätzlich kann man Ideen für das Stammeslager einbringen, sich mit den anderen Leitern über die Situation in den Gruppen austauschen und organisatorisches für den Stamm besprechen. Nebenher kümmern sich die Leiter gemeinsam mit weiteren Helfern noch um die verschiedenen Feste und Aktionen, die die Pfadfinder rund ums Jahr anbieten und veranstalten. In Aktionen wie Hüttenwochenenden und Stammeslager baut jeder Leiter/jede Leiterin eine besondere Beziehung zu den Gruppen auf. Die unvergesslichen Momente prägen die Zusammenarbeit untereinander. Man merkt schnell, so ein ehrenamtliches Engagement verlangt Freude an der Arbeit mit Menschen und etwas Verzicht, was die eigene Freizeit betrifft. Dabei darf nicht vergessen werden, dass die meisten Leiter und Leiterinnen studieren oder arbeiten. Einmal im Jahr ist es uns, dem Vorstand, daher besonders wichtig, Dank an die Leiterrunde zu richten. Die Leiterrunde umfasst hier nicht nur die Leiterinnen und Leiter sondern auch alle Helfer und Helferinnen die im Hintergrund mithelfen und den Stamm am Laufen halten. Dieses Dankeschön geben wir meist in einer gemeinsamen Aktion weiter, sodass der Pfadfindergeist auch in die Leiterrunde weitergetragen wird. Dieses Jahr wa nderten wir gemeinsam von Hainsacker nach Wolfsegg und kehrten beim Griechen ein. Dort ließen wir den Abend gemütlich ausklingen und fuhren anschießend mit dem Bus nach Hainsacker zurück. Ohne die Leiterinnen/ Leiter und die Helfer würde das Tagesgeschäft in unserem Stamm mit all seinen anfallenden Aufgaben nicht zu bewältigen sein. Neben den Kindern der einzelnen Stufen, sind sie daher unsere wichtigste Stütze! Danke!

Herzliche Einladung zum Maifest

Herzliche Einladung zum Maifest

Mei’fest, dein Fest, unser Fest Liebe Freunde der Pfadfinder Hainsacker, Herzliche Einladung zu unserem Maifest am SAMSTAG, 25. Mai 2019 am Lagerbautenplatz unterhalb der Beachvolleyballplätze. Wie jedes Jahr starten wir um 18.00 Uhr mit einem Feldgottesdienst in unser Maifest. Danach erwarten euch leckeres Essen und gekühlte Getränke. Wir freuen uns auf euer Kommen!  

Teilnehmer des World Scout Jamborees in den USA erhalten Förderung

Teilnehmer des World Scout Jamborees in den USA erhalten Förderung

Das Forum Internationaler Jugendaustausch Regensburg fördert die Teilnehmer des World Scout Jamborees in den USA von den Pfadfindern Hainsacker mit jeweils 1000 €. Wir sind sehr dankbar über die großzügige Förderung! Das World Scout Jamboree wird von der Weltpfadfinderorganisation WOSM organisiert und findet alle vier Jahre in einem anderen Land statt. Unter dem Motto „unlock a new world“ treffen sich am Jamboree Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus fast allen Ländern der Welt. In den USA werden bis zu 45.000 Jugendliche erwartet. Das Ziel des Jamborees ist es, Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus aller Welt zusammenzubringen, um Frieden und gegenseitiges Verständnis für verschiedene Kulturen zu schaffen. Bei einem Jamboree dabei zu sein ist definitiv ein Highlight in jedem Pfadfinderleben. Weitere Informationen zum Jamboree: www.worldscoutjamboree.de

Start ins neue Pfadfinderjahr mit dem Warming UP 2018!

Start ins neue Pfadfinderjahr mit dem Warming UP 2018!

Herzliche Einladung an alle Eltern, Kinder und Intressierten zum Start ins neue Pfadfinderjahr. Am Freitag, dem 21. September starten wir mit dem Warming UP am Lagerbautenplatz ab 16:00 Uhr ins neue Pfadfinderjahr. Für Knacker und Stockbrot ist gesorgt. Wir freuen uns über jeden, der kommt!   Die Gruppenstunden starten dann in der darauf folgenden Woche, also ab 24. September! Wös: Montags, von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr im Gemeindehaus Jupfis: Mittwochs, von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr im Gemeindehaus Pfadis: Dienstags, 19:00 – 20:30 Uhr im Pfarrheim Rover: Donnerstags, ab 19:30 Uhr am LBP